i'm a rainbow warrior...

farbenfroh wie ein regenbogen sind die wurzeln, aus denen sich martin jondos geschichte zusammensetzt.

ein koreaner, in deutschland aufgewachsen, der nicht über hip-hop oder dancehall zum reggae kommt, sondern gleich bei den roots anfängt.

eine gitarre einfach in der hand haltend, mit einem parker, einer alten umgekrempelten cord-hose und einem stirnband und pork pie auf dem kopf präsentiert sich der asiate in bester stand-by-me-manie auf den bahngleisen, die eher das vagabundentum, als die geradelinigkeit symbolisieren.

geradlinigkeit möchten wir ihm nicht absprechen. allerdings stellt man sehr erfreut fest, dass sich hier nicht eine neue version eines alten sängers anbahnt, der so ähnlich klingt wie dieser oder jener.
es ist vielmehr eine unerwartete und überraschende besonderheit in diesem erst leidend-nasalen bis krächzenden singsang, der hier und da (bei den deejay-parts) eine roughness entwickelt, die man sonst nur von der original-stimme des bösewichts aus dem letzten eastern oder anime kennt.
später beweist er noch eine weiche und hohe stimmt und rappt sogar bei einem tune! eine gute e.p. weil sie mit wenig material einen guten überblick verschafft. alles in allem positiv und überraschend! frisch! alles andere als langweilig!

auf einzelne tunes möchten wir hier garnicht eingehen. noch weniger auf genaue passagen.
der junge jondo bringt eine spezielle stimme mit, die ihm sicherlich einiges erleichtern wird.
dazu hat er offensichtlich die richtigen produzenten an der hand, die ihn entsprechend unterstützen und sich im "warrior dub" entsprechend auslassen.

flotte rootical riddims, immer gitarren-betont, was die vermutung bestätigt, dass die gitarre nicht nur deko ist. und wahrlich! hier steht es geschrieben: die gitarren und bässe spielt martin jondo selbst ein.

weiterhin liest man dort, dass der "jah gringo" im herbst sein debüt-album mit dem titel "echo & smoke" veröffentlichen wird.

einen kleinen vorgeschmack für den jondo-sound kann man auf seiner website bekommen: die accoustic version seines songs "jah gringo" steht dort zum download bereit.

ein wehrmutstropfen bleibt: die e.p. ist nicht auf vinyl erhältlich.

weitere informationen: www.martinjondo.com und www.homeground.de

martin jondo
rainbow warrior ep
label homeground records
medium cd
tracks 8
date 02.05.2005
info@homeground.de
tracklist
01
-
rainbow warrior
02
-
somehow
03
-
rootboy intro
04
-
rootboy
05
-
raindrops
06
-
you
(accoustic)
07
-
raindrops
(seoul mix)
08
-
rainbow warrior
(warrior dub)